YOGA GEGEN STRESS

Laut medizinischen Studien reduziert Yoga Stress und es stärkt vor allem die Psyche

Yoga wirkt auf 3 unterschiedlichen Ebenen

Aus unserer Sicht ist Yoga ein exzellentes Mittel, um Stress abzubauen und vorzubeugen, weil es sowohl einen bewegende Komponente, wie auch zentrierende Anteile mit sich bringt. Es wirkt auf körperlicher, mentaler und energetischer Ebene. Probieren Sie es aus! Yoga gegen Stress!

Das von uns unterrichtete Anusara Yoga baut auf Hatha Yoga auf. Sein Begründer John Friend hat verschiedene Yoga Stile in Anusara einfließen lassen. Sein Ziel war es, eine Yogarichtung zu etablieren, welche auf den neuesten Erkenntnissen der Physiotherapie und Biomechanik aufbaut, damit Verletzungen vermieden und die körperliche Energie fließen kann. Folglich bedeutet Anusara übersetzt auch so viel wie „im Fluss sein“.

Eine Studie von Dr. Andreas Michalsen* hat ergeben:

– Yoga kräftigt und dehnt alle Muskelgruppen gleichmässig

– es lindert Niedergeschlagenheit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Angst und schlechte Laune

– es lindert Schmerzen in Schulter, Halswirbelsäule sowie chronische Rücken-beschwerden deutlich

– die Asanas (Körperübungen) trainieren und erfordern Kraft, Stärke, Konzentration

– es fördert die Beweglichkeit und stärkt das Körpergefühl

– Schlafstörungen, Migräneanfälle/Kopfschmerzen und Magenprobleme nehmen ab

– regelmäßiges Üben reguliert das vegetative Nervensystem

– Yoga senkt den Blutdruck

*Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde im Immanuel Krankenhaus Berlin

Yoga verbindet Körper, Geist und Seele

Was ist Yoga? Yoga bedeutet „Anjochen“ oder „unter Kontrolle bringen“. Die ersten Spuren des Yoga liegen etwa 3.500 Jahre zurück. Die Ausformung der Philosophie und Übungspraxis fanden in Indien statt. Der populäre Hatha Yoga ist der jüngste der großen Yogawege (ca. 6. Jahrhundert) mit Fokus auf den verschiedenen Körperübungen, den sogenannten Asanas. Ursprünglich wurden die Asanas geübt, um länger für die Meditation sitzen zu können. Nach und nach erkannte man allerdings die heilsame Wirkung dieser Übungen.

Hatha Yoga bildet die Basis der heutigen Yoga Stile wie Ashtanga, Iyengar, Jivamukti, Anusara, etc. und findet sein Fundament auf dem Yoga Sutra von Patanjali. Patanjali stellt Yoga als achtgliedrigen Weg dar, der mit der inneren Freiheit oder auch der Erleuchtung endet. Letzendlich kann dieser Weg wie ein Prozess gesehen werden, der uns über die Körper- und Atemübungen, Einstellungen gegenüber uns und anderen usw. auf verschiedene Art und Weise weiterentwickelt.

Interessiert an Yoga Workshops?